Time to say Good-Bye

Liebe Blogleser,

die letzte Woche ist angebrochen und es heißt „Auf Wiedersehen“ sagen. Das ist ganz schön stressig, da wir inzwischen wirklich viele Leute in Rulenge kennen und jeder möchte natürlich ordentlich verabschiedet werden. Für unsere besten Freunde haben wir ein kleines Fest organisiert, mit gegrilltem und frittierten Schaf, Bier und Soda. Dabei durften wir auch wieder erleben, dass so eine Feier in Tansania immer einen leicht offiziellen Charakter haben muss. Wir wollten eigentlich nur normal zusammensitzen, ratschen und „Kwa heri“ sagen. Als wir dann alle zusammen waren hat mir Martin ins Ohr geflüstert, dass er von den Gästen zum Zeremonienmeister erkoren wurde und er sich um den Ablauf des Abends kümmern sollte. D.h. es wurden viele Dankesreden geschwungen, von nahezu allen Gästen und von uns. Dann gab es zu unserer Überraschung sogar noch ein kleines Geschenk. Ein gelungenes tansanisches Abschiedsfest!

Nebenbei hatten wir auch noch Revocatus und Shedrack zu Besuch in unserem Haus.  Mit ihnen haben wir dann zusammen gekocht, gespielt, geratscht und Rulenge besucht. Eine kleine Anekdote von dem Besuch soll noch erzählt sein: Als Shedrack ankam, war er natürlich von der Busfahrt ziemlich müde und staubig (es hat schon seit langem nicht mehr geregnet und die Straßen haben langsam eine Zentimeter hohe Staubschicht). Also bot ich ihm an, sich zu Duschen. Mehr zum Spaß hab ich ihn gefragt, ob er vielleicht einen Eimer zum Waschen bevorzugt. Nach kurzem Überlegen sagt er tatsächlich zu mir, er würde dies bevorzugen. Für uns kaum vorstellbar, dass man lieber mit dem Eimer duscht, als mit einer Dusche (ich freu mich schon so auf eine richtige warme Dusche!!).

Von ein paar Fathern haben wir uns mit einem bayrischen Essen verabschiedet, Schweinsbraten mit Biersoße und Spätzle! In der Schule gab es vom Headmaster auch noch ein Abschiedsessen auf tansanische Art. Ein letztes Mal Volleyball mit den Schülern, Mr. Muhindi in die Geheimnisse des Internets einführen, sich von den Schülern und Lehrern verabschieden und dann ging es runter nach Rulenge. Ein komisches Gefühl, wenn man weiß, dass man die Leute und Gebäude vermutlich für eine lange Zeit nicht mehr sieht.

Am Montag fahren Teresa und ich nach Mwanza und dann am Donnerstag mit dem Flugzeug nach Nairobi, um dort die ganze Nacht auf den Verbindungsflug nach Kairo zu warten. Von Kairo nach München, so dass wir um 14.55 Uhr in München ankommen werden.

Wer jetzt denkt, dass wars mit dem Blog, denkt falsch. Wie ihr vielleicht gemerkt habt, habe ich in letzter Zeit nicht viele Bilder hoch geladen (eher gar keine), das werde ich versuchen in Deutschland nachzuholen, auch fehlen noch die englischen Übersetzungen. Vermutlich werde ich auch noch berichten, wie es mir denn wieder in Deutschland geht und ob ich den Kulturschock gut überstehen werde. Ich hoffe Ihr bleibt dem Blog treu und besucht ihn auch noch nach meiner Rückkehr.

Jetzt geht es noch ein letztes Mal auf den Markt in Rulenge, Chai ya Maziwa na Chapati essen, vielen Leuten „Auf Wiedersehen“ sagen und zuletzt noch Packen.

Hier schon einmal ein großes Dankeschön an alle, die meine Zeit in Tansania über das ganze Jahr verfolgt haben. Es hat mich immer sehr gefreut, wenn ich gesehen habe, dass es viele „Clicks“ gab, wenn ein Neuer Artikel veröffentlicht wurde! Ich freue mich Euch alle in Deutschland wiederzusehen und Euch dann noch mehr Geschichten erzählen zu können.

Bis bald in Deutschland!

Euer Rupert

Werbeanzeigen
Published in: on Juli 23, 2011 at 5:39 am  Schreibe einen Kommentar  

The URI to TrackBack this entry is: https://rupertanzania.wordpress.com/2011/07/23/time-to-say-good-bye/trackback/

RSS feed for comments on this post.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: